STARTSEITE  l  KEIZ  l  TAWOX  l  SCHAVNA  l  KODOMM  l  DER AUTOR    

 

Schmerzempfinden

CIPA für „congenital insensitivity to pain and anhidrosis“ wird die Krankheit genannt, die bei Menschen eine absolute Schmerzunempfindlichkeit verursacht. Verantwortlich dafür ist meist ein Defekt des NTRK1-Gens. Für den Erkrankten kann dieser Zustand lebensbedrohlich werden, da die natürliche Alarmfunktion des Körpers damit nicht mehr funktioniert.
Genau dieses Gen wurde im Erbgut der Neschken so verändert, dass sie Verletzungen zwar spüren, der Schmerz aber deutlich verringert wahrgenommen wird. So wird ihnen zwar signalisiert, wo ihr Körper Verletzungen erlitten hat, doch gleichzeitig ist es ihnen möglich weiterhin zu agieren, ohne dass der Schmerz größerer Verletzungen sie lähmt.
Zusammen mit der beschleunigten Wundheilung wirkt es dann so, als wären sie unverwundbar, was natürlich nicht stimmt.

 

 

 

    www.neschken.de  *  Impressum  *  Disclaimer